zum Seiteninhalt springen

Freunde & Förderer

Freunde & Förderer

Testimonial Rehmann-Sutter

Christoph Rehmann-Sutter, Professor für Theorie und Ethik der Biowissenschaften
Christoph Rehmann-Sutter, Professor für Theorie und Ethik der Biowissenschaften
Das IMEW arbeitet an einer wahrnehmungsfähigen biomedizinischen Ethik ... (mehr)

IMEW-NEWSLETTER 15/2009 - Friedrichshainer Kolloquium 2009/2010 Teilhabe: Mensch, Ethik und Wissenschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

„Teilhabe: Mensch, Ethik und Wissenschaft“ lautet das Motto der neusten Reihe der Friedrichshainer Kolloquien. Wir setzen damit die Thematik der letzen Reihe („Disability Mainstreaming“) fort. Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Disziplinen halten Vorträge zu den Fragen, was die Partizipation von Menschen mit Behinderung in der Entwicklungszusammenarbeit, in der der Forschung, auf kommunaler Ebene bedeutet, wie Menschen mit Behinderung in den Medien dargestellt werden und last but not least: welche Konzepte hinter den Begriffen Integration und Inklusion stehen und wie diese mit der Praxis verbunden werden.

 

Die Veranstaltungen im Einzelnen, die jeweils aus zwei Vorträgen mit anschließender Diskussion bestehen:

 

Dienstag, 8. Dezember 2009, 16:00-19:00

Disability Mainstreaming in der Entwicklungszusammenarbeit

A) „Die Bedeutung der UN-Behindertenrechtskonvention für die internationale Zusammenarbeit“ von Rika Esser, Bensheim

B) „Disability Mainstreaming als Instrument einer inklusiven Entwicklungspolitik“ von Gabriele Weigt, Essen

 

Dienstag, 26. Januar 2010, 16:00-19:00

Menschen mit Behinderung als Akteure in der Forschung

A) „Saubere Methodik und Partizipation – ein Widerspruch?“ von Prof. Dr. Karl Wegscheider, Hamburg

B) „Empirische Ethik und partizipative Forschung“ von Prof. Dr. Guy Widdershoven, Amsterdam

 

Dienstag, 23. Februar 2010, 16:00-19:00

Teilhabe von Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung

A) „Menschen mit kognitiven und/oder kommunikativen Beeinträchtigungen als Partner im Forschungsprozess“ von Dr. Thilo Kroll, Dundee

B) „Menschen mit geistiger Behinderung in der Kommune“ von Dr. Katrin Grüber, Berlin

 

Dienstag, 23. März 2010, 16:00-19:00

Menschen mit Behinderung in den Medien

A) „Die Wahl zwischen Batman und Bettler?“ von Dr. Peter Radtke, München

B) „Der Unterschied als Aufmerksamkeitsgarant - Behinderung im Fernsehen“ von Dr. Ingo Bosse, Leipzig

 

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:00-19:00

Inklusion, Integration und Design für Alle

A) „Ein soziologischer Blick auf Integration“ von Dr. Karsten Exner, Berlin

B) „Inklusion und Design für Alle – Von der Theorie zur Praxis“ von Dr.Peter Neumann, Münster

 

 

 

Ort:

Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft

Warschauer Str. 58a

10243 Berlin

 

Alle Termine können Sie auch gerne auf unserer Website: www.imew.de/index.php nachlesen. Dort gibt es das Veranstaltungsplakat auch als download, mit der freundlichen Bitte um Verbreitung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Katrin Grüber

Institutsleiterin

 

_______________________________________________________________________

 

Robert Antretter, Bundesvorsitzender der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V., betont in seiner Bilanz für die Jahre 2007/ 2008 den „Auftrag des IMEW, die biomedizinische und gesundheitsethische Entwicklung aus Sicht von Menschen mit Beeinträchtigungen wahrzunehmen und kritisch zu begleiten. …Veränderungen können nur eingeleitet werden, wenn man informiert, diskutiert und Anstöße gibt.“ Er unterstreicht zudem die Erfolge in den letzten Jahren und lobt die Arbeit des IMEW „… auf der Grundlage eines soliden ethischen Fundaments.“

 

Herr Antretter beendet seine Ausführungen mit einem Appell zur finanziellen Unterstützung des IMEW in turbulenten Zeiten: „Wir wollen es gemeinsam versuchen – und setzen auf Ihre Unterstützung.“ Als Leser und Leserin unseres E-mail-Newsletters gehören Sie zu unseren potentiellen Unterstützern! Spenden Sie bitte für das IMEW und den notwendigen Perspektivwechsel in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Für jede Spende erhalten Sie einen herzlichen Dank und eine Zuwendungsbescheinigung für Ihre Steuererklärung!

IMEW Spendenkonto-Nr.: 32 82 101,

Bank für Sozialwirtschaft (BLZ 100 205 00)

Vermerk: Spende von "Ihr Name, IhreAnschrift"

_______________________________________________________________________

 

Das Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft (IMEW) und die beiden kirchlichen Krankenhausverbänden (KKVD und DEKV) laden Sie herzlich zu einer Buchpräsentation "Klinische Ethikkomitees und die Themen der Pflege" am 24.11.09, ab 17:30 Uhr

Der NEUE Veranstaltungsort: Hotel Albrechtshof; Albrechtstraße 8; 10117 Berlin

_______________________________________________________________________

 

- Ich bestelle ______ Expl. der Printversion des IMEW-konkret Nr. 11 zum Thema „UN-Behindertenrechtskonvention“

- Ich bestelle ______ Expl. der Printversion des IMEW-konkret Nr. 10 zum Thema „Disability Mainstreaming“

- Bitte, schicken Sie uns _____ Expl. des IMEW-Faltblattes

„Unsere Stärke: die andere Perspektive“ zur Weitergabe an unsere Mitglieder zu.

 

- Gerne unterstützen wir die Ziele des IMEW und setzen von unserer website einen Link zu www.imew.de

 

 

Vorname, Name: ______________________________________________

 

Organisation: _______________________________________________

 

Straße: ____________________________

 

PLZ,Ort: ________________________________

 

Tel.: ______________________________

 

Fax: ____________________________________

 

E-mail: _____________________________________________________

 

 

 

Datum, Unterschrift:_________________________________________

 

 

 

_______________________________________________________________________

 

Impressum:

IMEW Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft gemeinnützigeGmbH.

Warschauer Str. 58A, D-10243 Berlin

fon: +49 (030) 293817-70

fax: +49 (030) 293817-80

E-mail: info@imew.de

Alle erforderlichen Pflichtangaben zur Gesellschaft im Sinne des § 35a GmbHG erhalten Sie im Impressum auf www.imew.de

________________________________________________________________________

 

Im "Footer" können Sie den Newsletter abbestellen, wenn Sie den dortigen Link drücken:

 

Seitenanfang


© 2008 | IMEW - Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft
www.imew.de