zum Seiteninhalt springen

Prof. Dr. Swantje Köbsell

Behindertenpädagogin

Foto von Prof. Dr. Swantje Köbsell

Lebenslauf

  • Geboren 1958
  • Studium der Behindertenpädagogik in Bremen, Abschluss mit zweitem Staatsexamen
  • Aktiv in der emanzipatorischen Behindertenbewegung (seit 1981)
  • Aufbau der Beratungsstelle Selbstbestimmt Leben in Bremen; derzeit Mitarbeit im Vorstand von Selbstbestimmt Leben
  • Mehrjährige Tätigkeit in der Assistenzgenossenschaft Bremen, Pädagogische Begleitung im Freiwilligen Sozialen Jahr
  • Lehraufträge an der Universität Bremen (ab 1992)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen, Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaften (seit 2004)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft
  • seit 1.4.2014 Professur für Disability Studies an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin

Forschungsschwerpunkte

  • Eugenik/ Bioethik und ihre Bedeutung für Menschen mit Behinderungen
  • Lebenssituation behinderter Frauen / intersektionale Aspekte im Kontext von Behinderung
  • Disability Studies

Ausgewählte Veröffentlichungen

Bücher

  • Dominanzkultur reloaded
    Herausgegeben mit Iman Attia & Nivedita Prasad
    transcript Bielefeld, 2015
  • Wegweiser Behindertenbewegung. Neues (Selbst)Verständnis von Behinderung, Neu-Ulm: AG SPAK, 2012
  • Gendering Disability. Intersektionale Aspekte von Behinderung und Geschlecht,
    Herausgegeben mit Jacob, Jutta & Wollrad, Eske
    transcript, Bielefeld, 2010
  • Disability Studies in Deutschland - Behinderung neu denken! Dokumentation der Sommeruni 2003.
    Herausgegeben gemeinsam mit Gisela Hermes
    Kassel: bifos 2003
  • "Hauptsache, es ist gesund"? Weibliche Selbstbestimmung unter humangenetischer Kontrolle.
    Gemeinsam mit Theresia Degener
    Hamburg: Konkret Literatur Verl.1992
  • Eingriffe. Zwangssterilisation geistig behinderter Frauen.
    München: AG-SPAK-Publ. 1987

Beiträge

  • Integration/Inklusion aus Sicht der Disability Studies: Aspekte aus der internationalen und der deutschen Diskussion, in: Rathgeb, Kerstin (Hg.):Disability Studies. Kritische Perspektiven für die Arbeit am Sozialen, Wiesbaden (Springer VS); 39-54, 2012
  • Anderssein dürfen oder Normalsein müssen? Gedanken zum Behinderungsbild in der Inklusionsdebatte, in Seitz, Simone/ Finnern, Nina-Kathrin/ Korff, Natascha/ Scheidt, Katja (Hg.): Inklusiv gleich gerecht?: Inklusion und Bildungsgerechtigkeit, S., 2012
  • Sex – (K)ein Thema? Über die Schwierigkeiten politisch engagierter Frauen und Männer das Begehren zu thematisieren, in: Clausen, Jens/ Herrath, Frank (Hg.): Sexualität leben ohne Behinderung. Das Menschenrecht auf sexuelle Selbstbestimmung, Stuttgart (Kohlhammer), S. 124-134, 2013
  • „Sonderpädagogik – nein Danke!“ Sonderpädagogik und die Krüppel- und Behindertenbewegung, in: Rohrmann, Eckhart (Hg.): Aus der Geschichte lernen, Zukunft zu gestalten: Inklusive Bildung und Erziehung in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, Marburg (Tectum), S. 95-108, 2013
  • Behinderung und Geschlecht
    In: Behinderung und Geschlecht
    Herausgegeben von Jutta Jacob und Eske Wollrad
    BIS-Verlag: Oldenburg
  • Eine Frage des Bewusstseins - zur Geschichte der Behindertenbewegung in Deutschland
    In: Dialoge
    Herausgegeben von Tobias Erzmann und Georg Feuser
  • Bioethik aus Sicht der Disability Studies
    Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Disability Studies II am Zentrum für Disability Studies (ZeDis) in Hamburg, 17.01.2007
    Herunterladen im PDF-Format, 64 KB, externer Link
  • "Peers" und Integration – Behindertenbewegung und Bildungsdiskussion
    Hamburg 2007
    Herunterladen im PDF-Format, 132 KB, externer Link
  • Behinderte Menschen und Bioethik. Schlaglichter aus Deutschland, Großbritannien und den USA.
    In: Nichts über uns - ohne uns! Disability Studies als neuer Ansatz emanzipatorischer und interdisziplinärer Forschung über Behinderung.
    Herausgegeben von Gisela Hermes und Eckhard Rohrmann
    München: Verein zur Förderung der sozialpolitischen Arbeit 2006, S. 59-79
  • Gegen Aussonderung - für Selbstvertretung: zur Geschichte der Behindertenbewegung in Deutschland
    Vortrag 2006
    Herunterladen im PDF-Format, 95 KB, externer Link
  • Disability Studies in Austria, Germany and Switzerland: Introduction.
    Gemeinsam mit Anne Waldschmidt
    In: Disability Studies in German Speaking Countries.
    Gastherausgeberin gemeinsam mit Anne Waldschmidt
    Disability Studies Quarterly, International Section, vol. 26, no. 2, spring 2006
  • Towards Self-Determination and Equalization: A Short History of the German Disability Rights Movement.
    In: Disability Studies in German Speaking Countries.
    Gastherausgeberin gemeinsam mit Anne Waldschmidt
    Disability Studies Quarterly, International Section, vol. 26, no. 2, spring 2006
  • Behinderung und Medizin - ein schwieriges Verhältnis
    In: Behinderung und medizinischer Fortschritt. Dokumentation der gleichnamigen Tagung vom 14.-16. April 2003 in Bad Boll.
    Herausgegeben von der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM), Arbeitsgruppe "Medizin(ethik) und Behinderung"
    Göttingen: Selbstverlag 2003, S. 31-41
  • Die aktuelle Biomedizin aus Sicht der Disability Studies
    Gutachten für die Arbeitsgruppe Bioethik und Wissenschaftskommunikation am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin-Buch
    2003
    Herunterladen im PDF-Format, 369 KB, externer Link
  • Die aktuelle Biomedizin aus Sicht der Disability Studies
    In: Kulturelle Aspekte der Biomedizin. Bioethik, Religionen und Alltagsperspektiven.
    Herausgegeben von Silke Schicktanz, Christof Tannert und Peter Wiedemann
    Frankfurt am Main: Campus-Verl. 2003, S. 160-186
  • Medizinischer Fortschritt und Lebensqualität
    In: GENiale Zeiten. Kontroversen, Kunst und Kultur zur Gentechnologie.
    Herausgegeben von Susanne Müller-Jantsch und Stefan Strobach
    Bremen: Yeti-Press 2001, S. 130-137
  • Tödliche Diskriminierung. Die Bioethikdiskussion und ihre Auswirkungen für Menschen mit Beeinträchtigungen.
    In: Niemand darf wegen seiner Behinderung diskriminiert werden. Eine Bestandsaufnahme.
    Herausgegeben von Hans-Günter Heiden
    Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1996, S. 148-158

© Copyright Text und Foto: Prof. Dr. Swantje Köbsell

Seitenanfang


© 2008 | IMEW - Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft
www.imew.de