zum Seiteninhalt springen

Freunde & Förderer

Freunde & Förderer

Testimonial Röspel

René Röspel
René Röspel, Mitglied des Deutschen Bundestages
„Die wissenschaftsbasierten Stellungnahmen des IMEW besitzen in den wissenschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Debatten zu Recht einen exzellenten Ruf. Ich habe für ethische Debatten im Bundestag Ihre Papiere auch deshalb immer mit großem Interesse gelesen.“

Prof. Dr. Dr. Klaus Dörner

Mediziner, Sozialpsychiater

Lebenslauf

  • Geboren 1933
  • Studium der Medizin und Philosophie (Soziologie und Geschichte)
  • Promotion (Dr. med.) mit dem Titel "Wahninhalte phasischer Psychosen" (1960)
  • Promotion (Dr. phil.) mit dem Titel "Bürger und Irre" (1969)
  • Psychiatrische Weiterbildung und Arbeit an der Universitätsklinik Hamburg (1968-1979)
  • Leitender Arzt der Westfälischen Klinik für Psychiatrie in Gütersloh (1980-1996)
  • Lehrstuhl für Psychiatrie an der Privaten Universität Witten/Herdecke (1986-1996)
  • Mitinitiator der Reformbewegung in der Psychiatrie
  • Wissenschaftlicher Beirat des Instituts Mensch, Ethik und Wissenschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie
  • Deutsch-Polnische Gesellschaft für seelische Gesundheit

Forschungsschwerpunkte

  • Medizin- und Psychiatriegeschichte
  • Versorgungsforschung psychisch kranker, behinderter, alterskranker, sterbender Menschen

Ausgewählte Veröffentlichungen

Bücher

  • Leben und Sterben, wo ich hingehöre
    Neumünster: Paranus 2007
  • Medizin als Menschendienst statt als Marktdienstleistung
    Dortmund: Humanitas-Verl. 2005
  • Das Gesundheitsdilemma
    Berlin: Ullstein 2004
  • Die Gesundheitsfalle. Woran unsere Medizin krankt. Zwölf Thesen zu ihrer Heilung.
    München: Econ 2003
  • Irren ist menschlich. Lehrbuch der Psychiatrie, Psychotherapie.
    Gemeinsam mit Ursula Plog
    Neuausgabe, Bonn: Psychiatrie-Verl. 2002
  • Vernichten und Heilen. Der Nürnberger Ärzteprozeß und seine Folgen.
    Herausgegeben gemeinsam mit Angelika Ebbinghaus
    Berlin: Aufbau-Verl. 2001
  • Geistige Behinderung, Humangenetik und Ethik. Der Würzburg-Eisinger Fall.
    Herausgegeben gemeinsam mit Ulrich Spielmann
    Eisingen: St. Josefs-Stift Eisingen 2001
  • Der gute Arzt. Lehrbuch der ärztlichen Grundhaltung.
    2. unveränd. Nachdruck, Stuttgart: Schattauer 2001
  • Bürger und Irre. Zur Sozialgeschichte und Wissenschaftssoziologie der Psychiatrie.
    Ergänzte Neuauflage; 3. Aufl. 1999, Hamburg: Europäische Verlagsanstalt 1999
  • Kieselsteine. Ausgewählte Schriften.
    Gütersloh: Verl. Jakob van Hoddis 1996
  • Der Krieg gegen die psychisch Kranken. Nach "Holocaust": Erkennen - Trauern - Begegnen.
    2. Aufl., Frankfurt am Main: Mabuse-Verl. 1989

Beiträge

Volltexte

Volltexte von Klaus Dörner in der bidok Bibliothek (HTML-Format)

© Copyright: Klaus Dörner

Seitenanfang


© 2008 | IMEW - Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft
www.imew.de